AKTUELLES > 20.04.2009

Es wird musikalisch

Neues vom Burgfest 2009

Nachdem in den vergangenen Jahren mal ein Magier, mal ein mittelalterlicher Scharfrichter für Aufsehen gesorgt haben, wollen die Lichtenberger Burgfreunde ihr diesjähriges Burgfest ganz der "Schönen Muse" widmen.

Nicht weniger als fünf Musikgruppen sind in diesem Jahr eingeladen, um die Besucher an allen Ecken und Enden der Altstadt zum Tanzen und Träumen zu verführen. Während die Gruppen "Ohrenpeyn" und "Grex Confusus", wie der Name eigentlich schon sagt, Töne und Rhythmen von der kräftigeren Sorte bieten, geben sich "Mabakus" und "Musica Vagantium" eher von ihrer lieblichen Seite. Es soll eben für jeden etwas dabei sein! Bis in die frühen Morgenstunden hinein wird man das Tanzbein draußen am Lagerfeuer und unten in den Burgkellern schwingen können.

Die singende Mönchsschar, der Publikumsliebling der vergangenen Burgfeste, wird auch heuer wieder durch die Gassen ziehen und sogar in der Kirche auftreten. Damit da nicht alle guten Geister sofort reißaus nehmen, hat sich eine professionelle Musikerin und Chorleiterin der Mönche angenommen. Sie hat aus dem doch eher wilden Haufen eine Sangesschar gemacht, die sich hören lassen kann und inzwischen auch außerhalb des Burgfestes auftritt.

Wer nun fürchtet, Essen und Trinken würden dieses Jahr zu kurz kommen, der kann sich beruhigen: natürlich wird auch 2009 die Altstadt voller Stände sein, in denen man sich auf mittelalterliche Weise kulinarisch verwöhnen lassen kann. Allerlei Handwerkskunst, allerlei Kriegstreiben wird ebenfalls dargeboten werden, sowie mannigfaltige Unterhaltung für die Kleinen. Da können sich die Eltern ruhig einmal eine Stunde wegbegeben und das Fest alleine genießen.

Alle Spektakel und Sensationen des kommenden Burgfestes hier aufzuzählen, würde den Rahmen dieser Ankündigung sprengen. Deshalb: am besten komme man selber vorbei und sehe, warum das Lichtenberger Burgfest von Jahr zu Jahr größer und bekannter wird, und inzwischen Besucher aus ganz Deutschland erhält!