AKTUELLES > 21.01.2013

Erste Infos zum 13. Lichtenberger Burgfest

Tanzet und feiert!

Max Gaudio - also maximale Gaudi - hat das Publikum der gleichnamigen Theatertruppe, die heuer das erste Mal beim Lichtenberger Burgfest mit dabei sein wird.
Dem Ensemble, das sich in der ehrwürdigen Tradition des fahrenden Volkes sieht, muss man nur eine Bühne hinstellen - schon springen die Schauspieler drauf und verführen die Zuschauer mit ihren außergewöhnlichen Faxen zum Lachen.
Doch Max Gaudio wird nicht der einzige Publikumsmagnet des Burgfestes 2013 sein. Von überall her, aus unserem heimatlichen Franken, aus dem Erzgebirge, aus dem Allgäu, aus Altbayern, sogar aus Tschechien reisen Musikgruppen an, um bis tief in die Nacht hinein den Besuchern aufzuspielen. An jedem Eck der Lichtenberger Burgruine werden die Lauten und Schalmeien erklingen; es wird getanzt, gefeiert und gesungen werden. Die Mindelheimer Trommler des Fähnlein Ems werden mit ihren rhythmischen Schlägen die Fensterscheiben rund um den mittelalterlichen Marktplatz zum Zittern bringen...
Das Publikum wird staunen: Noch nie wurden so viele Musiker auf die Lichtenberger Burg geladen. Die Namen dürften so manchem Fan mittelalterlicher Klänge vertraut sein: Arcus, Donner und Doria, die Rabenbrüder aus Rabenstein, Meyenfogel und nicht zuletzt die Frauen von Lyra Musica.
Wem nach Tanz und Gesang die Kehle trocken ist, dem sei einer der vielen Stände empfohlen, an denen reichlich Gegorenes und Gekelteres ausgeschenkt wird. Natürlich wird die Lichtenberger Brauerei wieder ihr ganz eigenes Burgfestbier brauen.
Zur Abkühlung empfehlen wir den Stadtbrunnen, in den auch heuer wieder mancher Übermütige getunkt werden wird. Wer dagegen das Bedürfnis hat, so recht auf alte Weise zu baden, dem sei unser hölzerner Zuber angeraten, in dem Weiblein und Männlein ohne falsche Schamfhaftigkeit gemeinsam mittelalterlichen Badefreuden nachgehen...
Unseren jüngeren Besuchern wird ebenfalls allerhand geboten. Dafür sorgen nicht zuletzt die Eppisburger Tockenspieler mit ihrem Kindertheater. Auch ein Kinderkarussel wird auf dem alten Markplatz aufgebaut.
Besonders freut uns, dass die Verwandlungskünstlerin Kerry Balder in diesem Jahr unsere Besucher mit ihren Glaskugeln verzaubern wird.
Ob Scherenschleifer und Seifensieder, ob Märchenerzähler und Fischbrater, ob streitlustige Ritter oder irre Spaßmacher, ob Feuerspucker oder Handaufleger - des bunten Treibens wird kein Ende sein. Deshalb: Kommet alle von nah und fern am letzten Wochenende der bayerischen Sommerferien zu uns, kommet am 07. und 08. September 2013 hinauf auf die Lichtenberger Burg!